WPG Chemie

7. Klasse: 2 Wochenstunden und/oder
8. Klasse, 2 Wochenstunden

WPG Chemie

Das WPG Chemie ermöglicht dir ein vertieftes Verständnis für die Bedeutung der Chemie im Alltag und in unterschiedlichen Lebensvorgängen. Es gibt dir Einblick in die verschiedensten Einsatzgebiete der Chemie in der Technik und Arbeitswelt.
Besonders wenn du dich für ein technisch/naturwissenschaftliches oder medizinisch/pharmazeutisches Studium nach der Matura interessierst, erarbeitest du im WPG Chemie wichtige Grundlagen und erleichterst dir so den Einstieg in das spätere Studium. Im WPG Chemie sollst du vor allem experimentell arbeiten. Du wirst die grundlegenden Arbeitstechniken in einem Labor erlernen. Auf den sicheren Umgang mit Chemikalien wird dabei besonders geachtet. Die Arbeitsgebiete im WPG kommen aus den Bereichen Umwelt, Haushalt, Ernährung und Industrie. Auch aktuelle Themen können auf Wunsch von TeilnehmerInnen bearbeitet werden. Durch Exkursionen und Lehrausgänge erhältst du Einblick in die Anwendungsbereiche der Chemie in verschiedenen Betrieben.

Beispiele aus dem Lehrstoff

Moderne Analysenverfahren

  • Nachweis verschiedener Blüten- und Blattfarbstoffe mit Hilfe der Dünnschichtchromatografie
  • Auftrennung von Lebensmittelfarbstoffen z.B. in Smarties mittels Chromatografie
  • Photometrische und kolorimetrische Untersuchung von Wasserproben

Umweltanalytik

  • Wasseranalysen, vergleichende Untersuchungen verschiedener Gewässer
  • Bestimmung der Wasserhärte

Spezifische Nachweisverfahren

  • Einfache Ionennachweise in Pflanzen- oder Zigarettenasche
  • Untersuchung von Knallkörpern und Babyraketen

Technische VerfahrenWPG Chemie

  • Herstellen von Aspirin
  • Bier brauen
  • Farbstoffe und Farbpigmente selbst gemacht
  • Pyrotechnik, Raketenbau

Chemische Zaubertricks

z.B. „Chemischer Garten“, Zauberschriften, „Flambiertes Taschentuch“

Lebens- und Genussmittel

  • Untersuchung von Obst und Gemüse auf Vitamine und Schadstoffe
  • Inhaltsstoffe der Milch
  • Herstellen von Gummibärchen, Vanilleeis,...

Kosmetika

  • Herstellen ausgewählter Kosmetikprodukte und Sonnenschutzmittel
  • Pharmazeutische Produkte
  • Nachweis spezieller Wirkstoffe mittels Dünnschichtchromatografie

Kunststoffe

  • Unterscheidungsmöglichkeiten verschiedener Kunststoffe
  • Herstellen von Kunststoffen, auch aus nachwachsenden Rohstoffen

 

spk salzkammergut