WPG Wirtschaftskompetenz

Der Wahlpflichtgegenstand „Wirtschaftskompetenz“ ist eine Kombination aus Theoprax (4 Wochenstunden) und Unternehmerführerschein Modul UP (2 Wochenstunden). Die SchülerInnen lernen einerseits die Grundlagen von Projektmanagement und die intensive Auseinandersetzung mit industriellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragestellungen und verfügen andererseits – durch das Absolvieren des Moduls UP – über unternehmerisches Grundwissen. Sie sind also durch den Erwerb von wichtigen Schlüsselqualifikationen wie z. B. Teamfähigkeit, Urteils- und Kritikfähigkeit, Kreativität usw. und durch ihr unternehmerisches Wissen sehr gut gerüstet für ihre zukünftige berufliche Laufbahn, wie auch immer diese sich gestalten wird.