Kakaoworkshop

Am 8. April 2013 durften wir Schüler und Schülerinnen der 1A und der 1C im Rahmen des Geografieunterrichts einen Kakaoworkshop besuchen. Wir erfuhren, wo Kakao angepflanzt wird, dass die Bauern nicht sehr viel verdienen und dass Kakaobohnen zu Kakaobutter, Kakaopulver und Schokolade verarbeitet werden. Unter anderem gab es vier Stationen, bei denen wir mehr über den Kakao erfuhren. Auf einer der Stationen durften wir sogar selbst Schokolade machen. Auf den anderen mussten wir uns mit den Anbaugebieten des Kakaos beschäftigen, Kakaofrüchte zeichnen und die verschiedenen Produkte, die aus der Kakaobohne erzeugt werden, zuordnen. Anschließend mussten wir in der Rolle von Kakaobauern mit dem Vortragenden, der als Zwischenhändler auftrat, über den Preis unseres Kakaos verhandeln. Es hat Spaß gemacht und am besten gefiel uns, dass wir die Schokolade selbst machen und natürlich auch verkosten durften.
Franziska Reichl und Antonia Delac 1A

  • kakao_1
  • kakao_2

Volleyballturnier der Ischler Schulen

Schon zur Tradition geworden ist das seit 16 Jahren stattfindende Turnier, das heuer in den Turnsälen des Gymnasiums abgehalten wurde.
Jede Oberstufenschule - BG/BRG, HAK, HLW und HLT - schickte zwei Teams in den Bewerb. Insgesamt waren mehr als 60 SchülerInnen beteiligt, die Spiele verliefen sehr fair, spannend und actionreich.
Als Sieger ging das Team 2 der HLT hervor, auf dem zweiten Platz landete das Team 2 der HAK und den dritten Rang erreichte das Team 1 des BG/BRG. Über Siegespreise, die die Raiffeisenbank, die VKB und die Sparkasse zur Verfügung gestellt hatten, freuten sich alle.
Ein Dank an alle, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben!
Mag. Eva Gottwald

  • volleyballturnier_1
  • volleyballturnier_2

Schule macht Radio

Ausstrahlungstermine im Freien Radio Salzkammergut:

Radiosendung 5A: Freitag, 5.4.2013 9:00, Wiederholung Samstag, 6.4. 19:00

Radiosendung 5B: Freitag, 12.4.2013 9:00, Wiederholung Samstag, 13.4. 19:00

 

„Vielfach beklagen die Lehrerinnen und Lehrer, dass Kinder heute mit immer geringeren
sprachlichen Kompetenzen eingeschult werden und sich Sprachverständnis und
Ausdrucksvermögen in der Volksschule wie in der Sekundarstufe oftmals nur langsam oder
kaum weiterentwickeln. ... Durch Mitmachaktivitäten, Schreiben und/oder Gestalten eigener
Hörbeiträge lassen sich so fast beiläufig sprachliche und kommunikative Kompetenzen im
Kindesalter fördern."
(Auszug aus Medienerziehung, Heft Nummer 52, Juni 2005, S. 68)

Die SchülerInnen der 5.Klassen beschäftigen sich im Unterrichtsfach Informatik mit unterschiedlichen informatischen Themenbereichen und gestalteten dazu eine Radiosendung. Die SchülerInnen mussten sich in Gruppen in das Thema einarbeiten, das Material anschließend für einen Radiobeitrag aufbereiten, bevor es mithilfe von Diktiergeräten aufgenommen wurde. Abschließend wurde das Rohmaterial geschnitten und mit Musik aufgepeppt.

Durch eine Kooperation mit dem Freien Radio Salzkammergut wird uns die Möglichkeit geboten, die von SchülerInnen produzierten Radiosendungen tatsächlich auszustrahlen. Wir möchten uns beim Team des Freien Radio Salzkammerguts bedanken, das uns bei Bedarf mit Rat und Tat beiseite steht, sehr flexible Sendeplätze für die Radiosendungen zur Verfügung stellt und uns LehrerInnen bei unseren Radioprojekten tatkräftig unterstützt.
Karen Hollweger

  • schulemachtradio_1
  • schulemachtradio_2

Känguru der Mathematik

Der Donnerstag, 21. März, stand an unserer Schule ganz im Zeichen der Mathematik. Um die 370 Schülerinnen und Schüler der Unter- und Oberstufe nahmen am traditionellen „Känguru der Mathematik" teil. Im Vorjahr schaffte es ein Schüler sogar unter die Top 5 von Oberösterreich. Die Ergebnisse werden wieder in einer schulinternen Siegerehrung am 30. April veröffentlicht! (Engl B.)

  • kaenguru_1
  • kaenguru_2
  • kaenguru_3

Berufsorientierung – SchülerInnen stellen Berufe vor und laden Personen aus diesen Bereichen ein

Bereits das dritte Jahr in Folge wird am BG Bad Ischl ein etwas anderer Weg gegangen, um den Schülern den im Lehrplan vorgeschriebenen Kontakt mit Personen aus den verschiedensten Berufen (im Umfang von 20 Unterrichtseinheiten) zu ermöglichen. Alle Schüler der 4.Klassen erhalten den Auftrag einen Berufsvertreter aus ihrem Umfeld in der Schule zu präsentieren. Immer wieder sind die LehrerInnen überrascht, wie interessant diese Stunden werden können. Viel hängt von der Eigeninitiative und Bereitschaft des Schülers/der Schülerin ab, sich auf dieses Thema einzulassen, so manches auch von der Hilfestellung der Erwachsenen. Wertvolle Stunden sind der Dank für die Bemühungen. Sie erweitern den Horizont, geben Einblicke in Bereiche, die wir sonst nicht an unserer Schule vorstellen könnten und holen den Alltag in unsere Schulwelt. Dass uns dabei sogar die Dauer einer Unterrichtseinheit zu kurz werden kann, bewies letzte Woche Herr Moser in der 4E, der uns seinen beruflichen Werdegang und die Aufgaben der Polizei vorstellte. Dabei versuchte er die Vielfalt dieses Berufes aufzuzeigen und mit einigen Vorurteilen aufzuräumen. Mit einer PowerPoint Präsentation, verschiedensten Uniformen und Schutzbekleidungen, dem Alkomaten und der Laserkanone hatte er eine breite Palette an Anschauungsmaterial mitgebracht. (Pauli A.)

  • Beruf_Polizist_1
  • Beruf_Polizist_2
  • Beruf_Polizist_3
  • Beruf_Polizist_4
Facebook

 Plakette Erste Hilfe Fit 2017 2018  spk salzkammergut