Erste Hilfe Kurs

Seit dem Schuljahr1988/89 finden am BG/BRG Bad Ischl regelmäßig Erste-Hilfe- Grundkurse statt. So konnte dieses Jahr der 64. Kurs angeboten und abgehalten werden: insgesamt haben 2570 Personen, Schülerinnen und Schüler aber auch Lehrerinnen und Lehrer die Chance wahrgenommen und sich ausbilden lassen.
Man muss sich dessen bewusst sein, dass es in einem Notfall auf die Kompetenzen der Ersthelfer ankommt, welche zumindest die Grundkenntnisse der Ersten-Hilfe beherrschen sollten. Wenige richtige Handlungen können in Notsituationen Leben retten. Doch um richtig handeln zu können, muss man als erstes richtig lernen. Auch hier gilt: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Der Lehrbeauftragte des Jugendrotkreuzes OStR. Prof. Mag. Reinhard Mittendorfer und Mitarbeiter Roten Kreuzes schulten die Schülerinnen und Schüler in den Grundkompetenzen der Ersten-Hilfe, zum Beispiel stabile Seitenlage, Mund-zu-Mund Beatmung etc. Ziel der Kurse ist, den Kindern zu unterweisen, wie sie in einer Notsituation richtig handeln müssen, um möglichst weitere Schäden zu vermeiden. Jährlich passieren über 800.000 Unfälle in Österreich. Deshalb sollte man auf gar keinen Fall davon ausgehen, dass man selber nie in solch eine Situation gelangen wird.

  • erstehilfe_1
  • erstehilfe_2
  • erstehilfe_3

Big Challenge

big challengeAm 14. Juni 2013 fand die Preisverleihung der Big Challenge Competition an die Schülerinnen und Schüler des BG/BRG Bad Ischl statt.
Big Challenge ist ein Englisch-Wettbewerb, bei dem die Schüler in Altersklassen unterteilt eine schriftliche Prüfung, die auf das jeweilige Sprachniveau der Altersgruppen zugeschnitten ist, bestehen müssen. In Österreich nahmen mehr als 16 000 Schüler an der Big Challenge teil und das Gymnasium kann voller Stolz berichten, dass auf jedem Level mindestens eine Schülerin/ ein Schüler  unserer Schule auf einem der ersten 3 Plätze im Bundesland Oberösterreich lag.
Moritz Lindner (2b) teilte sich mit Nikola Eder (2b) den 1. Platz an der Schule, den 2ten bundeslandweit und den 26. in ganz Österreich auf dem Level 2. Den Bewerb im Level 3 gewannen Wolfgang Vogler (3b) und Johanna Stork (3b) nicht nur an unserer Schule, sondern auch im ganzen Bundesland. In Österreich lagen die beiden auf Platz 4. Der Level 4 wurde von Hannah Stadler (4a) am Gymnasium gewonnen, in Oberösterreich lag sie an zweiter Stelle und in ganz Österreich auf Platz 13. Auch viele andere Schüler lagen im Spitzenfeld und konnten sich über schöne Preise freuen.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und möge unser Gymnasium weiter solch erfolgreiche junge Menschen hervorbringen.

Franziska Mendel 5A

Allround – Schwimmschein

allround 3Im Juni 2013 besuchten an zwei Tagen die Mädchen der 3A und 3D des BG/BRG Bad Ischl mit Frau Prof. Wolfsgruber das Parkbad in Bad Ischl, um dort im Rahmen des Projekts „Jahr der Sicherheit“ den Allround-Schwimmschein zu erwerben. Dieser Schwimmschein ist Basis dafür, in der 5. Klasse auf der Sportwoche eine Wassersportart ausüben zu dürfen. Um diesen Schein zu bekommen, mussten wir einige Übungen machen: z.B. in einer Zeit von 2:30 Minuten vier Längen (100 Meter) schwimmen, einen 2,5 kg-Ring heraustauchen, eine Person eine Länge retten usw. Den Schein schafften immerhin 13 von 24 Teilnehmerinnen. Dafür hatten wir sehr viel Spaß, da das Wasser eine tolle Erfrischung an diesen heißen Tagen war. Allen hat dieser Unterricht außerhalb der Schule sehr gut gefallen.

Pia Möslinger und Nicole Zeppetzauer

ECDL geschafft

46 Schüler/innen aus der 4C, 4D und 4E haben heuer das Zertifikat des Europäischen Computerführerscheins erworben – so viele wie noch nie in einem Schuljahr. Innerhalb der letzten drei Jahre mussten sie sieben Module absolvieren. Für zukünftige Arbeiten am Computer, und das werden nicht wenige sein, sind sie nun bestens gerüstet. Gratulation!

ecdl2013

Schreibwerkstatt mit Günter Kaindlstorfer

journalismusTastaturklimpern. Zwölf Schüler sitzen stillschweigend vor ihren Bildschirmen und tippen ihre Aufsätze.
Die 'Schreibwerkstatt' war ein von Frau Professor Lahnsteiner organisierter Workshop, um den Mitgliedern des Reporterteams zusätzliche Kenntnisse über journalistisches Schreiben zu vermitteln.
Herr Günther Kaindlstorfer, der Leiter des Workshops und versierter Journalist, erklärte uns am 23. Mai 2013 als Erstes welche Schlüsselmerkmale ein guter Artikel haben müsse. Danach machten wir uns auf, unsere eigenen Texte zu schreiben. Wir konnten dabei aus acht Themengebieten auswählen, die von Handyverbot an Schulen bis zu der Weltwirtschaftskrise reichten. Anschließend analysierten wir in der Gruppe die geschriebenen Artikel und betrachteten die jeweiligen Inhalte von verschiedenen Gesichtspunkten.

Ich fand den Workshop sehr interessant, da wir das zuerst gelernte theoretische Wissen sofort anwenden konnten. Zudem wurde uns die einmalige Möglichkeit geboten, unsere Fähigkeiten auf dem Gebiet des Journalismus um vieles zu verbessern. Persönlich würde ich jederzeit einen solchen Kurs wieder besuchen.

Leonore Hager 5A

Facebook

 Plakette Erste Hilfe Fit 2017 2018  spk salzkammergut