Mag. Susanne Spitzer

spitzer

                                    Parte

Matura 2016

Wir freuen uns mit unseren Maturanten und Maturantinnen!

Bei den Reifeprüfungen haben sie überzeugend in einem breiten Spektrum von Fächern ihre erworbenen Kompetenzen unter Beweis gestellt.

Wir hoffen, dass diese ihnen den Weg in alle Bereiche öffnen werden, in denen sie sich weiterentwickeln möchten und wünschen ihnen viel Erfolg und Zufriedenheit auf ihrem weiteren Weg!

8A-k

Maturafoto 8A

1.Reihe v. links:
Franziska Mendel, Magdalena Mannert, Katharina Berner, HR Dir. Dr. Barbara Moser, Vors.HR Mag. Franz Bauer, Mag. Ingrid Lahnsteiner KV, Isolde Gottwald, Lisa-Marie Houdek, Adriana Zohner.

2. Reihe v. links:
Mag. Helga Mittendorfer, Mag. Christa Druckenthaner, Mag. Barbara Kain, Peter Lahnsteiner, Teresa Klausecker, Claudia Lindner, Anna Steinbauer, Miriam Lechintan, Linda Gratzer, Sandra Vuvic, Xaver Eisl,Leonore Hager, Julia Kain, Martina Porenta.

3. Reihe v. links:
Mag. Anton Pfeil, Mag. Karl Eitzinger, Mag. Johannes Putz, Mag. Herwig Bahar, Mag. Martina Zöhrer, Mag. Jazinta Held, Mag. Heidi Höllbacher Hessenberger, Mag. Christian Deschka, Mag. Judith Bachinger, Mag. Roland Pötzelsberger, Mag. Christoph Sarsteiner, Mag. Eva Gottwald, Mag. Gertraud Wagner, Mag. Brigitte Hager.

8B-k

Maturafoto 8B

1. Reihe v. li.:
Hanna Mansberger, Helene Eisl, Brandstätter Teresa, HR Dir. Dr. Barbara Moser, Vors. HR Mag. Franz Bauer, Mag. Bernhard Engl KV, Nina Maherndl, Sonja Gütl, Vesna Spasojevic.
2. Reihe v. li.:
Mag. Barbara Kain, Rudolf Nierlich, Thomas Posch, Susanne Fellerer, Bernhard Berliz, Philipp Yapelli, Florian Sunkler, Maximilian Lechintan, Winfried Stangl, Barbara Bergthaler, Liesa Zhou, Mag. Brigitte Hager.
3. Reihe v. li.:
Mag. Karl Eitzinger, Mag. Herwig Bahar, Mag. Martina Zöhrer, Mag. Jazinta Held, Mag. Christa Druckenthaner, Mag. Martina Porenta, Mag. Roland Pötzelsberger, Mag. Marina Scherer, Mag. Christoph Sarsteiner,  Dr. Rupert Sodl, Mag. Eva Gottwald.

Wonkas Next Boss

Gymnasium Bad Ischl spielt „Wonkas Next Boss“

Bad Ischl. Mehrere Spielgruppen des BG und BRG Bad Ischl bringen gemeinsam das Theaterstück „Wonkas Next Boss“ im Lehartheater zur Aufführung.

Termine: Dienstag, 28. Juni 2016, Beginn 19.30 (Premiere)

sowie Schülervorstellungen am Mittwoch, 29.Juni (nur BG Bad Ischl) und Donnerstag, 30. Juni (offen) jeweils um 11:00.

Eintritt: Freiwillige Spende

  Wonkas Next Boss Pressephoto 1

Photo: Louisa Magritzer (6A)

Willy Wonka, der Besitzer und kreative Boss der erfolgreichsten Schokoladefabrik der Welt, sucht einen Nachfolger für sein Imperium. Allerdings lebt er normalerweise sehr zurückgezogen und fühlt sich dieser Aufgabe selber nicht gewachsen – deswegen hat er sich entschlossen, die Suche Profis zu übergeben:

Ein Fernsehsender versucht nun das Anliegen Wonkas medienwirksam auszuschlachten, indem er eine pompöse Show inszeniert, die über Wettbewerbe den geeignetsten Junior Boss zu ermitteln sucht.

Allerdings läuft nicht alles so, wie sich das der Produzent der Show vorgestellt hat …….

An diesem Stück haben mehrere Spielgruppen (unter der Leitung von Mag. Judith Bachinger ) gearbeitet. Gemeinsames Thema aller Gruppen waren Mechanismen unseres medialen Alltags. Womit halten die Produzenten von Castingshows und Werbespots die Zuschauer bei der Stange? Welche Werte werden uns in den Medien vermittelt? Wie stehen wir zu diesen Werten bzw. was ist UNS eigentlich wichtig?

Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Reservierung für Schulklassen bitte unter 06132 / 23 4 93

DOES ANTIMATTER MATTER?

 

Leonore Sophia Hager (BG/BRG Bad Ischl) für ihre vorwissenschaftliche Arbeit geehrt

 

Als einzige Schülerin aus dem Salzkammergut wie auch als erste Schülerin vom Gymnasium Bad Ischl (männliche Preisträger gab es bereits) erhielt Leonore Sophia Hager einen der Dr. Hans Riegel-Fachpreise an der Johannes Kepler Universität in Linz. Für ihre vorwissenschaftliche Arbeit „Antimaterie – Aspekte einer Grundlagenforschung" errang sie bei 26 Einreichungen den mit 400 Euro dotierten zweiten Platz.

 

Die Preisträgerin überzeugte mit der Verarbeitung und Übersetzung der hauptsächlich englischsprachigen Fachliteratur. Während ihrer mehrtägigen Aufenthalte und Praktika am CERN konnte die Schülerin in enger Zusammenarbeit mit dem Antimaterieforscher und Leiter des AEgIS-Experiments Dr. Michael Doser außergewöhnliche Einblicke in ihr VWA-Thema erhalten sowie wichtige Daten und Informationen verarbeiten.

 

Leonore Sophia Hager setzte sich neben dem historischen Kontext um die Entdeckung und Erforschung der Antimaterie auch mit ihren elementaren Charakteristika auseinander und erläuterte am Beispiel der CPT-Symmetrie, der Gravitation und dem schwachen Äquivalenz-prinzip, mit welchen Mitteln die hypothetische Gleichartigkeit von Materie und Antimaterie überprüft werden soll. Die Schülerin ging im Speziellen auf das AEgIS Experiment ein, welches sich die Verifikation der CPT-Symmetrie durch die Bestimmung der Hyperfeinstruktur von Antiwasserstoff als auch der Messung der Erdbeschleunigung in Bezug auf Antimateriesysteme zum Ziel gesetzt hat.

 

Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise fördern in Kooperation mit der Johannes Kepler Universität und der Kaiserschild-Stiftung Schüler/innen mit großem Talent im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich.

 

Wir gratulieren Leonore Sophia Hager zu ihrem Erfolg!
Gymnasium Bad Ischl

riegelfachpreis1

 

Orientierungstag

BG/BRG Bad Ischl: Orientierungstag der 3. Klassen für die Oberstufe

„Welche Möglichkeiten bietet mir die Oberstufe des Gymnasiums Bad Ischl?“

Dies fragten sich die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse am Montag, 23. Mai. Um diese Frage zu beantworten, hatten sie die Chance, einen Einblick in die Oberstufe zu wagen.  In jedem Jahrgang gibt es mehrere Ausflüge und Reisen, um die Klassengemeinschaft zu stärken und die Welt kennenzulernen. Schule bedeutet nicht nur lernen, sondern auch Spaß zu haben, wie zum Beispiel auf einer Sprachreise, die im Unterricht vorbereitet wird. Um die Stärken der Schüler und Schülerinnen zu fördern, stehen ab der 6. Klasse unterschiedliche Wahlpflichtfächer (WPG) zur Auswahl.
 Im sprachlichen Zweig hat man neben Französisch und Latein die Möglichkeit, Spanisch als WPG zu wählen. Die Schüler und Schülerinnen des naturwissenschaftlichen Zweiges können sich zwischen Latein und Spanisch ab der  5. Klasse entscheiden.  Man kann die jeweiligen Sprachen auch als vertiefendes WPG nehmen.
Zur Auswahl stehen außerdem Psychologie und Philosophie, Fotografie, und die drei Naturwissenschaften Physik, Chemie und Biologie.
Die Schülerinnen und Schüler konnten in diesen fünf Stunden durch die verschiedenen Experimente und Versuche im Stationsbetrieb viel Neues über die Oberstufe des BG/BRG Bad Ischl erfahren.
Die Botschaft ist angekommen: „ Nach dem Absolvieren des BG/BRG Bad Ischl hast du die Berechtigung alles zu studieren, was angeboten wird!“

Nadine Promberger, Adriana Gavric, Joanna Benev 4Bg

  • orientierungstag1
  • orientierungstag2
  • orientierungstag3

 

spk salzkammergut