Schulbeginn 2016/17

Montag, 12. September 2016
7:45 Uhr Begrüßung der ErstklasslerInnen durch Direktorin und Klassenvorstände, anschl. Klasseneinweisung
7:45 Uhr bis 11:30 Uhr Unterricht
ab 9:40 Uhr Wiederholungsprüfungen (WP)
(SchülerInnen, die eine WP haben, können dem Unterricht fernbleiben)
18:30 Uhr Informationsveranstaltung zur Lernbetreuung (LEBE), Aula
Hier können die Eltern bereits einige LeBe-Lehrerinnen und Lehrer kennen lernen und es werden alle wichtigen Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf der Lernbetreuung bekannt gegeben!

Dienstag, 13. September 2016
1. E.: Klassenvorstand, anschl. Unterricht bis 12:25 Uhr
3. E.: Kennenlernen der Tutoren und ErstklasslerInnen (KV stellt vor)
ab 8:40 Uhr Wiederholungsprüfungen
16:00 bis 18:00 Uhr Eröffnungskonferenz

Mittwoch, 14. September 2016
8:00 Uhr Eröffnungsgottesdienst röm.-kath. Stadtpfarrkirche
2. E.: Klassenvorstand, anschl. Unterricht bis 13:20 Uhr

Donnerstag, 15.September 2016
Unterricht bis 13:20 Uhr
Beginn der LeBe, nach Unterrichtsende (12:30 bzw. 13:20) im LeBe-Raum
Teilnahme für alle angemeldeten Kinder erwünscht.
Ende der LeBe: 16:00 Uhr

Freitag, 16.September 2016
Unterricht bis 12:25 Uhr

„Wonkas Next Boss“ gekürt

Vom 28. bis zum 30. Juni gastierte das BG Bad Ischl im Lehartheater und zeigte vor stets vollem Haus „Wonkas Next Boss“.
Ausgehend von der Verfilmung des Kinderbuches „Charlie und die Schokoladenfrabrik“  entstand im Unterricht die Idee zu einer  Art Castinghow, mit deren Hilfe der Nachfolger für Wonkas riesiges Schokoladenimperium gesucht werden sollte.
3 verschiedene Gruppen entwickelten Teile dieser Show: Die gesamte 1A Klasse übernahm die Funktion der Umpalumpas – ein exotisches Volk, das Herr Wonka beschützt und für sich arbeiten lässt. Sie erarbeitete mehrere Lieder und einen Tanz.
Eine gemischte Gruppe aus der gesamten Unterstufe beschäftigte sich mit dem Thema Werbung und ihren Mechanismen. Sie steuerte selbst erfundene Spots zu Produkten sowie zu Werthaltungen bei.
Die Gruppe des Wahlpflichtfachs Bühnenspiel, das man in der 6. und 7. Klasse wählen kann, kreierte schillernde Kandidaten für die Show, die sich dann in Spielen und Einzelauftritten messen sollten.
In der Schlussphase der Vorbereitung wurden die Teile zusammengesetzt und durch Zusammenspiel miteinander verwoben.
Durch den Showcharakter der diesjährigen Produktion hatten viele SchülerInnen Gelegenheit Talente zu zeigen, die im Unterricht oft verborgen bleiben. So konnten dank der Unterstützung von Mag. Christa  Druckenthaner am Klavier beeindruckende gesangliche Leistungen geboten werden, aber auch bemerkenswerte tänzerische und komödiantische Beiträge fanden ihren Platz in der Show.
Inklusive derjenigen, die die technische Anlage bedienten, waren 49 SchülerInnen im Alter von 10 bis 17 Jahren an dieser Produktion beteiligt. Die hohe Zahl und die Altersunterschiede waren zu Probenbeginn eine große Hürde, doch bis zur Premiere wuchs dieser riesige Haufen zu einem Ensemble zusammen, in dem durch gegenseitige Wertschätzung und Unterstützung ein echtes Zusammenspiel möglich war.
Ich möchte an dieser Stelle allen DarstellerInnen  zu ihren Leistungen auf der Bühne gratulieren!
Ein herzliches Dankeschön noch einmal an Mag. Christa Druckenthaner und den Elternverein des BG Bad Ischl, ohne deren Unterstützung diese Produktion nicht möglich gewesen wäre!
Mag. Judith Bachinger (Spielleiterin)

>> Fotoshow

Wandertag der 2A

Wir hatten vom Montag bis Dienstag einen 2-tägigen Wandertag zur Rinnerhütte. Zuerst teilten wir unsere Klasse in 3 Gruppen ein und gingen mit einigen Pausen in einer Zeit von 2 ½ h (reine Gehzeit, Tempo der letzten Gruppe) zur Hütte. Als wir oben waren aßen wir unsere Jausen, tranken unsere Flaschen leer oder chillten in der Sonne. Nach einiger Zeit wagte eine kleinere Gruppe den Aufstieg auf den Rinnerkogel, die anderen gingen zum Wildensee baden. Danach sammelten wir Holz, machten ein Lagerfeuer und grillten unsere Würste. Um ca. 23:00 Uhr gingen wir schlafen. Am nächsten Morgen frühstückten wir und machten uns anschließend an den Abstieg ins Tal. Unten angekommen gingen wir in den Offensee baden. Dort trafen wir auf zahlreiche Schmetterlinge. Es war ein toller Ausflug, der zu empfehlen ist.

Sarah und Jolanda, 2A

  • Rinner1
  • Rinner2
  • Rinner3
  • Rinner4
  • Rinner5
  • Rinner6
  • Rinner7
  • Rinner8
  • Rinner9

Integrationsbotschafter

Am 29. Juni 2016 wurde am BG/BRG Bad Ischl von Vertretern des Österreichischen Integrationsfonds der Workshop „Zusammen: Österreich“ über Immigration und Integration abgehalten, bei dem die Oberstufenschüler und -schülerinnen des Gymnasiums Bad Ischl Fragen und Gedanken zu diesem Themenbereich austauschen konnten.
Drei junge Männer mit unterschiedlichen Migrationshintergründen stellten sich vor und sprachen negative, aber auch positive Begegnungen an, die sie aufgrund ihres Namens, ihrer Hautfarbe oder ihrer Sprache erlebt hatten. Die Schüler und Schülerinnen wurden danach aufgefordert, Fragen an die Vortragenden zu stellen, aber auch ihre eigenen Standpunkte zu vertreten und ihre eigenen Erfahrungen mitzuteilen. Themen wie zum Beispiel „Was heißt Integration?“ „Ab wann ist man gut integriert?“ „Kann man sich zwei verschiedenen Kulturen zugehörig fühlen?“ oder „Wie und warum entsteht Radikalisierung in Österreich?“ wurden dabei diskutiert und aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.
Eine gelungene Veranstaltung für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!
Bianca Petuelli, 5A

  • Integration1
  • Integration2

Charity Run

Die 4B und die 5A Klasse des BG/BRG Bad Ischl veranstalteten am 1. Juli einen Charity Run zugunsten von Enya-Zoe Eder. Mit dem hohen Spendenbetrag der Sponsoren wird von der Familie ein dringend benötigter Autositz und der Autoumbau für das muskelerkrankte Mädchen finanziert.
Ein großer Dank gilt den zahlreichen Sponsoren,, insbesondere der Stadtgemeinde Bad Ischl, dem Elternverein des BG/BRG Bad Ischl, der Baumhausapotheke Bad Goisern, den Bediensteten des LKH Bad Ischl  und natürlichen den vielen Freunden und Eltern, die als Sponsoren auftraten. Der gelungene Lauf erbrachte ein Ergebnis von 4 600€. Es war für alle eine Freude zu sehen, dass sich Jugendliche auch heute noch für soziale Belange engagieren.
Nikola Eder, 5A
Mag. Helga Mittendorfer, KV 5A
Mag. Elisabeth Pernkopf, KV 4B

  • Charity1
  • Charity2

 

spk salzkammergut