Skikurs der 3B, 3C und 3 E

Vom 15. Bis zum 20.Dezember absolvierten die 3B, 3C und 3E ihren Schikurs in Hinterglemm. Auf noch perfekten Pisten und mit Prachtwetter konnten sich die Schüler auf die Ferien einstimmen. Einige Impressionen von der Woche haben wir für alle mitgebracht

  • schikurs_3bce_11
  • schikurs_3bce_15
  • schikurs_3bce_3
  • schikurs_3bce_6

mehr Bilder >>>

Zivilcourage und Gewaltprävention

... waren die beiden Haupthemen des vierstündigen Workshops am 2. Dez. der 3e mit Rainer Feichtinger von der Polizei Bad Goisern.
Ziel war es, das Rechtsbewusstsein der Schüler und Schülerinnen zu stärken und ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie in verschiedenen Situationen angemessen reagieren können.
Mit einem Film sollte ihr Blick geschärft werden, entstehende Konflikte bereits in der Anfangsphase zu erkennen. Weiters wurden ihnen die Bedeutung und die Möglichkeiten für ein mutiges Auftreten in solchen Situationen vermitteln. Niemand muss ein Held sein, aber Wegschauen ist keine Lösung.

  • out_1
  • out_2
  • out_3
  • out_4

Tutorenprojekt 2013/14

Der Umstieg von der Volksschule aufs Gymnasium ist nicht unbedingt einfach. Jedes Kind, das dies wünscht, bekommt eine/n persönliche Begleiter/in aus der Oberstufe. Sie oder er hilft, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen und kümmert sich um kleine und große Anliegen. Die erste Phase der Intensivbetreuung dauert bis Ende November und endet mit einer gemeinsamen Stunde, in der Briefe ausgetauscht werden, Zeit für Spiele, Gespräche und gemeinsamen Sport bleibt. Alte und Junge haben viel Freude dabei.

  • tut14
  • tut2
  • tut4
  • tut9

mehr Bilder >>>

Gedenkstättenbesuch im früheren KL Auschwitz

Jedes Jahr im November wird für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen des BG/BRGs Bad Ischl die Möglichkeit geboten, das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz und das Vernichtungslager Birkenau in Polen zu besuchen, um ihr geschichtliches Hintergrundwissen zu vertiefen und einen Einblick in die damaligen Verhältnisse zu bekommen. In diesem Jahr fand die Projektreise zu den Gedenkstätten vom 14.11. bis 19.11.2013 unter der Leitung der beiden engagierten Geschichtsprofessoren OStR. Mag. R. Mittendorfer und Mag. J. Putz statt.

Sollten wir unsere Geschichte nicht endlich ruhen lassen? An der Vergangenheit können wir ja ohnehin nichts mehr ändern. Diese Frage habe ich mir mehrmals gestellt. Schließlich ließ ich mich dann aber doch auf das Angebot einer mehrtägigen Schulveranstaltung, in deren Rahmen wir die Gedenkstätten in Oswiecim/Auschwitz besuchen konnten, ein. Also reisten zwischen dem 14. und dem 19. 11.2013 die beiden Maturaklassen des Bundesgymnasiums von Bad Ischl nach Polen, um sich auf die Spuren eines unfassbaren Genozides in unserer Geschichte zu begeben. Im Hauptkonzentrationslager Auschwitz und im Lager Birkenau erwarteten uns meterhohe Stacheldrahtzäune und alte heruntergekommene Steinbaracken, in denen zwischen 1939 und 1945 die Häftlinge zu Hunderttausenden unter demütigenden und menschenunwürdigen Umständen gelebt hatten. Auch machte uns der Anblick der Krematorien und der ausgestellten Habseligkeiten der Ermordeten, wie etwa Haare, Schuhe oder Sträflingskleidung sehr betroffen. All das und zusätzlich dazu die Ausstellung der Bilder des ehemaligen Gefangenen Marian Kolodziej im Franziskanerkloster von Harmeze ließen uns bewusst werden, dass die Auslöschung von Millionen von Juden tatsächlich stattgefunden hatte.
Nun habe ich meine Meinung geändert. Es ist unglaublich wichtig, uns junge erwachsene Menschen mit dem zu konfrontieren, was in der Vergangenheit geschehen ist und uns damit den Blick zu öffnen. Wir haben hingeschaut anstatt weggeschaut und das ist - denke ich - ein erster Schritt um zu vermeiden, dass so etwas jemals wieder geschieht...
Annaliesa Kirsch (8.A)

  • auschwitz_1
  • auschwitz_2

Fotos: Mag. J. Putz

Bundesheerausstellung im Bundesschulzentrum

Das Verteidigungsministerium evaluiert derzeit in der Aula des BG/BRG Bad Ischl eine Informationsausstellung zum Thema „Landesverteidigung", die ab 2014 einem breiteren Publikum österreichweit zugänglich gemacht werden soll. Auf Schautafeln werden die Aufgaben des Bundesheeres gemäß der Bundesverfassung beschrieben, das Stellungsverfahren erklärt und Berufskarrieren beim Heer vorgestellt.
Dass diese Informationsschau gerade hier in Bad Ischl zunächst gezeigt wird, hängt damit zusammen, dass der Informationsoffizier der Schule, Oberst Mag. Schartner, mit seinem Team die Tafeln entworfen hat und in „seiner Schule" mit dem GLV-Referenten OStR. Mag. Reinhard Mittendorfer präsentieren wollte.

  • bundesheer_1
  • bundesheer_2

 Plakette Erste Hilfe Fit 2017 2018  spk salzkammergut